Erweiterte Suche






Der nutzlose Baum wurde bisher  20431 mal gelesen.

- Verantwortlich für den Inhalt ist:  roger -
Überschrift: Der nutzlose Baum
erstellt von: roger in Kategorie: Philographie

Huizi sagte zu Tschuang:
Ich habe einen grossen Baum
von der Art, die die Leute »Stinkebaum« nennen,
Der Stamm ist so verwachsen,
so voller Knorren,
keiner holt aus dem ein grades Brett heraus.
Die Äste sind so krumm,
dass man sie zu nichts zerschneiden kann,
das irgendetwas taugte.

Da steht er gleich neben der Strasse.
Kein Zimmermann wird ihn auch nur ansehen.

Von solcher Art ist Deine Lehre –
gross und nutzlos.

Tschuang- Tse erwiderte:
Hast Du schon mal der Wildkatze zugesehen,
wie sie sich zusammenkauert und ihre Beute belauert?
Hierhin springt sie und dorthin,
hoch und niedrig, bis sie schliesslich
in der Falle landet.

Aber hast Du den Yak gesehen?
Gross wie eine Gewitterwolke
Steht er da in seiner Kraft.
Gross? Zweifellos,
doch Mäuse fangen kann er nicht!

Genauso ist es mit deinem grossen Baum.
   Unbrauchbar?
Dann pflanze ihn ins Ödland
Oder auf ein weites, leeres Feld.
Wandre müssig umher in seiner Nähe,
ruh aus unter seinem Schutz;
keine Axt oder Hippe macht sich an ihm zu schaffen.
Keiner wird ihn je fällen.

Nutzlos? Keine Sorge!

verknorrter und verwachsener Baum

Anhang:  
geschrieben: 21.11.2009 22:35, gelesen: 20431, Anmerkungen: 0



Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten
Name:
Überschrift:
Kommentar:
Bestätigungs-Code:

Bitte tragen Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld darunter ein. Wenn Sie Probleme haben den Code zu erkennen, klicken Sie auf das Bild um ein neues zu erhalten.